Sizilianischer Mandel-Feigen-Kuchen

Zutaten

Sie brauchen: 1 Springbackform 28 cm Durchmesser

Zutaten für den Boden

60 g Kokosöl
50 g Kokosblütenzucker
1/4 TL gemahlene Vanille
1 Prise naturbelassenes Salz
125 g Dinkelvollkornmehl
2 EL Getreide- oder Nussmilch
3 EL Chiagel
Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Zutaten für die Feigen-Mandel-Füllung:

125 g vegane Margarine z. B. Alsan
125 g Kokosblütenzucker
150 g weisse Bio-Mandeln (ohne Haut) gemahlen
25 g Dinkelmehl
2 TL Kuzu (ersatzweise ein anderes Bindemittel wie
Pfeilwurzel oder Guarkernmehl)
Abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange
6 frische und reife Feigen
Abgezupfte Blättchen von 2 Oreganozweigen

Zubereitung

Herstellung Chiagel:
2 EL Chiasamen mit der 3-fachen Menge kaltem Wasser 30 Minuten einweichen. Den Rest einfach im Kühlschrank aufbewahren und für andere Speisen, Desserts oder Shakes weiterverwenden.

 

Zubereitung Boden:

Die Kuchenform mit etwas Kokosöl ausstreichen.
Kokosöl mit dem Kokosblütenzucker, der Vanille und dem Salz verrühren. Dann das Mehl mit der Getreidemilch, dem Chiagel und der Zitronenschale untermischen. Am besten geht es von Hand. Die Teigmasse in eine gefettete Kuchenform drücken, dabei einen kleinen Rand formen und 20 Minuten kalt stellen! Backofen auf 180 Grad vorheizen.

 

Zubereitung Feigen-Mandel-Füllung:

Kuzu mit 3 EL kaltem Wasser verrühren. Die Margarine mit dem Zucker cremig schlagen. Die Mandeln im Mixer fein mahlen und mit dem Mehl mischen. Alles zusammen mit der Kuzumischung und den Orangenschalen verrühren. Es sollte eine glatte, feine Creme entstehen. Die Feigen vorsichtig oben kreuzweise einschneiden und aufplatzen lassen. Die Mandel-Masse auf den Teigboden füllen und die Feigen auf die Masse drücken (mit der eingeschnittenen Seite nach oben). Den Kuchen zirka 40 Minuten backen. Er sollte aussen knusprig und die Füllung noch etwas weich sein. Backofen ausschalten und den Kuchen noch weitere 15 Minuten im Backofen auskühlen lassen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch lauwarm mit etwas Puderzucker und den Oregano-Blättchen servieren.

Tipps

Menschen, die glutenfrei leben, können das Dinkelmehl gegen Hirse- und Kokosmehl
austauschen!
Der Kuchen schmeckt auch wunderbar mit einheimischen Sommer-Früchten wie Johannisbeeren, Kirschen oder Aprikosen. Wir wünschen Ihnen eine köstliche Kaffee- und Kuchenstunde.

Informationen zu Kuzu

Kuzu ist eine wilde Weinart aus dem asiatischen Raum. In der traditionellen japanischen Medizin wird Kuzu als Heilpflanze bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen eingesetzt.
 
Aus der Kuzu-Wurzel wird eine pflanzliche Stärke hergestellt, die wesentlich höhere Kochqualitäten aufweist als Mais- oder Weizenstärke. Ihre Bindekraft ist ausserdem doppelt so stark wie z. B. die des Pfeilwurzelmehls.

Rezept von Elfe Grunwald

Seitenanfang
Contact our Honeypot department if you are desperate to get blacklisted.