Dinkel-Porridge für stillende Mütter

Zutaten

Für 2-3 Personen

Gebe in eine mittelgrosse Pfanne:

1 Tasse (140g) Dinkelflocken «feinblättrig»
½ TL Kurkuma
2 gehäufte Suppenlöffel Mandelplättli
röste es an, bis sich ein herrlich feiner, nussiger Geschmack entfaltet

gebe weiter dazu:
1 süsser Apfel geschält und in Würfel geschnitten
1 Tasse (300ml) Apfelsaft
¾ Tasse (200ml) Reis-Mandelmilch
1 Dattel fein geschnitten
1 getrocknete Feige fein geschnitten
etwas Zimt Pulver
1 Prise Salz
zum Verfeinern etwas Bio-Zitronenschale dazu reiben

Deckel auf die Pfanne setzen und auf kleinem Feuer 7 bis 10 Minuten ziehen lassen.
Beim Anrichten schmeckt wunderbar dazu: 5 Cashewnüsse und ein paar getrocknete Goji Beeren, Apfelsüsse.

Je nach Saison kann man auch eine andere Frucht wählen,
wie: Kirschen und Kirschsaft, blaue Trauben und Traubensaft.

Wirkung von Dinkel

  • Nährt das YIN > das Blut und die Körperflüssigkeit
  • Regeneriert und baut auf bei Erschöpfung
  • Tonisiert das Milz Qi > unsere Mitte
  • Fördert die Ausscheidung
  • Harmonisiert bei innerer Unruhe

Die Ernährung für die Mutter im Wochenbett

Ganz allgemein geht es nach der Geburt darum, schnell und effektiv nachgeburtliches Qi und Nieren JING aufzubauen. Es gibt zwei Formen von JING, das Vorgeburtliche welches uns durch die Zeugung unserer Eltern mit gegeben wird. Es bestimmt unsere Knochendichte, unser Aussehen, unsere Augen, unsere Lebenskraft.
Das Nachgeburtliche Jing geht über die Resorption, Metabolismus, Stoffwechsel und hat tatsächlich mit Essen zu tun.
Das JING wird aufbaut durch Essen, Trinken und Atmen.
Es ist wichtig darauf zu achten, dass alle Speisen leicht verdaulich und gut verträglich sind.
Yin Nahrungsmittel, die Yangig zubereitet werden…gekocht Nahrungsmittel!

Bauen Säfte und Qi auf
• Alg. Suppen, Kraftsuppe aus Hühnerbrühe für Blutaufbau
• Hühnerfleisch, Rindfleischbrühe
• Eigelb
• Gut gegartes Getreide wie: Dinkel, Griess, Polenta, Couscous, Reis,

Süssreis «Mochi», Hirse, Haferflocken, Amaranth
• Im eigenen Saft gegartes Gemüse wie: Karotten, Fenchel, Randen, Kürbis
• Kräuter-Kartoffeln, Petersilienwurzel, Zucchiniauflauf, überbackene Aubergine
• Sprossen und Keimlinge
• Gekochte Frühstücksmüesli, mit Nüssen und Goji-Beeren
• Apfel- Birnen Kompotte aus süssen Früchten mit Kuzu
• Rote Trauben, süsse Kirschen mit Wasser verdünnt

Getränke
• Abgekochtes warmes Wasser
• Verdünnter süsser Trauben-oder Kirschensaft
• Verdünnter Sandornsaft mit abgekochtem Wasser
• Fenchel, Anis und Kümmel Tee zu gleichen Teilen mischen, 1TL mörsern und mit ½ Liter Wasser 10-15 Minuten köcheln und absieben.
• Frauenmanteltee
• Getreidekaffee

Zu Vermeiden
• Bitter-austrocknende Genussmittel; Kaffee, Schwarztee, Grüntee, Rauchen

• (können Muttermilch reduzieren und beim Kind Unruhe verursachen)
• Saure Früchte, Orangensaft, Essig

• (können beim Baby einen wunden Po verursachen
• Scharf-Heisse Gewürze, Knoblauch, Zwiebeln, Lauch

• (das Baby verträgt nicht viel scharf)
• Getreidearten, welche Blähungen begünstigen; Grünkern, Roggen
• Kohl, Spargel, Topinabur, Schwarzwurzel
• Rohes Gemüse und Salate
• Kalte Getränke
• Denaturierte Kost
• KEINE Tiefkühlkost, Mikrowelle

Seitenanfang
Contact our Honeypot department if you are desperate to get blacklisted.